Stefan Höhne

Stefan Höhne

Vom Signal zum Rauschen. Geschichte(n), Strategien und Soundtracks der Mediensabotage

 

Die Geschichte hat gezeigt, dass für eine erfolgreiche Revolte oder Revolution die Unterbrechung oder Subversion von Kommunikations- und Medientechnologien unerlässlich ist. Diese  Radiosendung folgt den Spuren einer verborgenen Geschichte der militanten Störungen von Kommunikationsnetzwerken vom frühen 20. Jahrhundert bis heute. Sie führt uns zu frühen Akten der Signalstörung und der gegenmedialen Strategien in den deutschen und russischen Revolutionen, zu Sabotage im Südafrika der Apartheid, zu den  Kommunikationsguerillas in Europa und den USA in den 1990ern bis zu aktuellen Entwicklungen staatlich finanzierten Hackens und kybernetischer Kriegsführung.

 

(Englisch, 90 Min, Bühne 3)

 

Stefan Höhne ist Kulturwissenschaftler und Technikhistoriker. Er lehrt und forscht am Center for Metropolitan Studies der Technischen Universität, Berlin.