Alexander Tschernek und Tomáš Sedláček

Alexander Tschernek und Tomáš Sedláček

Anarchie & Freiheit – Ein Gang in die Wälder

 

Viele Kämpfe in der Vergangenheit sollten in die Freiheit führen. Aber wo und wie ist sie zu finden? Was ist zu tun? Freiheit kann als eine gemeinschaftliche Sehnsucht betrachtet werden, aber auch als eine einsame, spirituelle Aufgabe. In der Idee von Freiheit überschneiden sich die Geschichtskreise von Revolution und Reformation. Wir befinden uns in einem Wald von Gedanken, Erkenntnissen und Erinnerungen. Mit Texten von Ernst Jünger, Hannah Arendt, Albert Camus u.a. begeben sich Alexander Tschernek und Tomáš Sedláček sinnierend in diesen Wald und finden Lichtungen…

 

(Deutsch und Englisch, 90 Min, Bühne 1, Übersetzung ins Tschechische)

 

Alexander Tschernek ist seit Jahren mit seiner Stimme sprachforschend in der Kunst unterwegs: in Theatern und Opern, in Hörspielen und Filmen, in Moderationen und freier Rede. Für den österreichischen Kultursender Ö1 gestaltet er die Sendungsreihe Philosophie Pur.

 

Tomáš Sedláček ist der bekannteste Ökonom Tschechiens. Mit Büchern wie Die Ökonomie von Gut und Böse (2009, in dt. Übers. 2012) oder Revolution oder Evolution: Das Ende des Kapitalismus? (2015, zusammen mit David Graeber und Roman Chlupatý) bereichert er kapitalismuskritisches Nachdenken rund um die Welt.